Lebens­ver­si­che­rung

.

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

.
//Lebens­ver­si­che­rung

lebensversicherungMit einer Lebens­ver­si­che­rung kannst du dei­ne Hin­ter­blie­be­nen für den Fall dei­nes Todes finan­zi­ell absi­chern oder du sparst Geld für das Alter an. Alter­na­tiv kannst du dich natür­lich auch gegen den Todes­fall einer wich­ti­gen Per­son (z.B. Ange­hö­ri­ge oder auch Geschäfts­part­ner) in dei­nem Umfeld absichern. 

Brau­che ich eine Lebensversicherung?

Es kommt dar­auf an, was du mit der Lebens­ver­si­che­rung bezweckst. Du soll­test dich auch erst um eine Lebens­ver­si­che­rung küm­mern, wenn du die noch wich­ti­ge­ren Ver­si­che­run­gen abge­schlos­sen hast. Zu den wich­ti­ge­ren Ver­si­che­run­gen zäh­len in jedem Fall die Pri­vat­haft­pflicht, die Haus­rats­ver­si­che­rung und die Berufs­un­fä­hig­keits­ver­si­che­rung bzw. Dread Dise­a­se Ver­si­che­rung.

Wenn du dei­ne Fami­lie für den Fall dei­nes Todes finan­zi­ell absi­chern möch­test, ist eine Risi­ko­le­bens­ver­si­che­rung eine gute Wahl und durch­aus sinn­voll. Ansons­ten gibt es die Kapi­tal­le­bens­ver­si­che­rung, wel­che eher so etwas wie ein Spar­plan ist. Es wird Geld ange­spart, wel­ches du als Alters­vor­sor­ge nut­zen kannst, und natür­lich auch als klei­ne Absi­che­rung für dei­ne Familie. 

Risi­ko­le­bens­ver­si­che­rung oder klas­si­sche Kapitallebensversicherung?

Bei­de Lebens­ver­si­che­run­gen sind grund­le­gend unter­schied­lich. Die Risi­ko­le­bens­ver­si­che­rung eig­net sich beson­ders für Fami­li­en. Mit einer Risi­ko­le­bens­ver­si­che­rung wer­den vor allem Kre­di­te abge­si­chert. Wenn du für dich und dei­ne Fami­lie zum Bei­spiel einen Immo­bi­li­en­kre­dit auf­ge­nom­men hast, kannst du den Wert mit einer Risi­ko­le­bens­ver­si­che­rung ver­si­chern. Soll­test du das meis­te Geld in der Fami­lie ver­die­nen und uner­war­tet verster­ben, wür­de das Geld der Ver­si­che­rung an dei­ne Hin­ter­blie­be­nen aus­ge­zahlt wer­den und sie wären im Ide­al­fall Besit­zer der Immo­bi­lie und wür­den nicht auf dem Schul­den­berg sit­zen blei­ben. Auch abseits der eige­nen Immo­bi­li­en­ab­si­che­rung kann eine Risi­ko­le­bens­ver­si­che­rung sinn­voll sein, denn auch wenn man ledig­lich Mie­ter einer Woh­nug ist, kann der Weg­fall eines Ein­kom­mens erheb­lich Lücken auf­rei­ßen, die sich zeit­lich mit einer aus­ge­zahl­ten Risi­ko­le­bens­ver­si­che­rung auf jeden Fall bes­ser über­brü­cken las­sen und man sich in Ruhe nach wei­te­ren Lösun­gen umse­hen kann. 

Die klas­si­sche Kapi­tal­le­bens­ver­si­che­rung kom­bi­niert Hin­ter­blie­be­nen­schutz mit einem lang­fris­tig ange­leg­ten Spar­plan. Du zahlst in die­sem Fall über einen lan­gen Zeit­raum in die Ver­si­che­rung ein. Die Ver­si­che­rung zahlt dir Zin­sen auf dei­ne Bei­trä­ge. Zu einem fest­ge­leg­ten Zeit­punkt wird dir die Gesamt­sum­me inklu­si­ve Zin­sen und mög­li­cher Über­schuss­be­tei­li­gung aus­ge­zahlt. Die Absi­che­rungs­zah­lung im Todes­fall ist im Nor­mal­fall nicht so hoch wie bei einer Risi­ko­le­bens­ver­si­che­rung. Des­halb soll­test genau ent­schie­den wer­den, ob es eher um eine Absi­che­rung eines Risi­kos geht oder du Geld mit Zin­sen lang­fris­tig anspa­ren möchtest. 

Wie fin­de ich eine gute Lebensversicherung?

Eine gute Lebens­ver­si­che­rung für dich fin­dest du u.a. mit einem kos­ten­lo­sen Ver­gleichs­rech­ner im Inter­net. Du musst nur die nöti­gen Daten ein­tra­gen und schon bekommst du eine Über­sicht von Lebens­ver­si­che­run­gen für dei­ne Situation. 

Nach­fol­gend fin­dest du mög­li­che Anbie­ter für eine Risi­ko­le­bens­ver­si­che­rung: 1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewer­tun­gen, Durch­schnitt: 5,00 von 5 Bewertungen)

Ver­wand­te Artikel:
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner