Hun­de­kran­ken­ver­si­che­rung

.

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

.
/ / Hun­de­kran­ken­ver­si­che­rung
Hundekrankenversicherung gesunder Hund
© Alex­an­dra Dusin Foto­gra­fi­en

Eine Hun­de­kran­ken­ver­si­che­rung ist logi­scher­wei­se eine Kran­ken­ver­si­che­rung für dei­nen Hund. Soll­te dein vier­bei­ni­ger Lieb­ling erkran­ken oder ope­riert wer­den müs­sen, über­nimmt die Ver­si­che­rung die Kos­ten für Behand­lung bzw. Ein­griff. Bei der Wahl der rich­ti­gen Kran­ken­ver­si­che­rung für dei­nen Hund gibt es eini­ges zu beach­ten.

Brau­che ich eine Hun­de­kran­ken­ver­si­che­rung?

Wenn du Behand­lungs­kos­ten und Ope­ra­tio­nen dei­nes Hun­des nicht aus eige­ner Tasche bezah­len kannst, soll­test du eine Hun­de­kran­ken­ver­si­che­rung abschlie­ßen. Die nor­ma­len Tier­arzt­kos­ten sind ja meis­tens trag­bar, doch Ope­ra­tio­nen kön­nen schnell sehr viel Geld kos­ten. Wenn du die Behand­lung dei­nes Hun­des sicher­stel­len möch­test und bereit bist, dafür jähr­lich einen recht gerin­gen Betrag zu bezah­len, soll­test du über den Abschluss einer Hun­de­kran­ken­ver­si­che­rung nach­den­ken.

Was kos­tet eine Hun­de­kran­ken­ver­si­che­rung?

© Alex­an­dra Dusin Foto­gra­fi­en

Die Kos­ten einer Hun­de­kran­ken­ver­si­che­rung hän­gen vom Leis­tungs­um­fang ab. Aber auch Alter und Ras­se dei­nes Hun­des spie­len bei der Bei­trags­be­mes­sung eine Rol­le. Du hast die Wahl zwi­schen einer Voll­ver­si­che­rung, die nor­ma­le Behand­lun­gen und Ope­ra­tio­nen umfasst oder einer rei­nen OP-Ver­si­che­rung. Letz­te­re ist auf­grund des gerin­ge­ren Leis­tungs­um­fangs meist güns­ti­ger.

Zumin­dest die Ope­ra­ti­ons­ver­si­che­rung soll­test du abschlie­ßen, denn eine Ope­ra­ti­on kann schnell mal weit über 1.000 Euro kos­ten. Wenn du die Bei­trä­ge und Leis­tun­gen ver­gleichst wirst du aber fest­stel­len, dass eine Voll­ver­si­che­rung auch nicht viel teu­rer ist. Eine Kran­ken­ver­si­che­rung für dei­nen Hund bekommst du schon ab 30 Euro pro Monat. Rich­tig gute Tari­fe kos­ten dich Monat­lich teils auch nicht mehr als 50 Euro. Eine rei­ne Ope­ra­ti­ons­ver­si­che­rung bekommst du unge­fähr für den hal­ben Preis.

Was ist bei einer Hun­de­kran­ken­ver­si­che­rung zu beach­ten?

Bei einer Hun­de­kran­ken­ver­si­che­rung gibt es eini­ges zu beach­ten, denn die Leis­tun­gen der ein­zel­nen Ange­bo­te unter­schei­den sich teil­wei­se dras­tisch, obwohl die Bei­trä­ge nur weni­ge Euro aus­ein­an­der­lie­gen. Nach­fol­gend erläu­tern wir die wich­tigs­ten Begrif­fe rund um die Hun­de­kran­ken­ver­si­che­rung und ver­ra­ten dir, wie du den bes­ten Tarif für dich fin­den kannst.

Kos­ten­er­satz

Agila VersicherungTier­ärz­te rech­nen nach der Gebüh­ren­ord­nung für Tier­ärz­te (GOT) ab. Dort ist fest­ge­legt, was eine Behand­lung kos­ten darf. In schwe­ren Fäl­len ist es aber auch mög­lich, dass der Tier­arzt den dop­pel­ten oder drei­fa­chen Gebüh­ren­satz abrech­nen kann. Du soll­test daher dar­auf ach­ten, dass dei­ne Hun­de­kran­ken­ver­si­che­rung auch Kos­ten­er­satz für den drei­fa­chen Gebüh­ren­satz leis­tet.

Eben­falls abge­deckt sein soll­te der Kos­ten­er­satz in Not­fäl­len. Hier wird meist auch der drei­fa­che Gebüh­ren­satz berech­net. Dei­ne Hun­de­kran­ken­ver­si­che­rung soll­te die­se Kos­ten über­neh­men.

Selbst­be­tei­li­gung

Bei den meis­ten Tari­fen gibt es eine Selbst­be­tei­li­gung. Das ist der Betrag, den du pro Behand­lung selbst zuzah­len musst. Im Regel­fall beträgt die Selbst­be­tei­li­gung um die 20 Pro­zent der ent­ste­hen­den Kos­ten. Im Umkehr­schluss bedeu­tet das, dass die Kran­ken­ver­si­che­rung 80 Pro­zent der Behand­lungs­kos­ten trägt. Wenn die Kran­ken­kas­se noch mehr Kos­ten über­neh­men soll­te ist das für dich natür­lich noch bes­ser.

Freie Arzt­wahl

© Alex­an­dra Dusin Foto­gra­fi­en

Du kannst dir dei­nen behan­deln­den Arzt in der Regel frei aus­su­chen. Das soll­te auch für dei­nen Tier­arzt gel­ten. Eini­ge Hun­de­kran­ken­ver­si­che­run­gen arbei­ten mit bestimm­ten Ärz­ten zusam­men und über­neh­men die Kos­ten nur, wenn du dei­nen Schatz von die­sen behan­deln lässt.

Gera­de bei Tier­ärz­ten gibt es häu­fig Ver­trau­ens­pro­ble­me. Meist gehst du beim ers­ten Vor­fall zu einem Tier­arzt und bleibst auch bei ihm, wenn du mit der Leis­tung zufrie­den bist. Er ist der Arzt, der dei­nen Hund und sei­ne Geschich­te kennt und dem du qua­si sein Leben anver­traust. Es soll­te in jedem Fall gewähr­leis­tet sein, dass du dei­nen Hund beim Arzt dei­nes Ver­trau­ens behan­deln las­sen kannst.

Umso wich­ti­ger ist die freie Wahl der behan­deln­den Tier­kli­nik, wenn grö­ße­re Ein­grif­fe not­wen­dig sein soll­ten. Du soll­test dei­nen Hund in die Heil­an­stalt geben kön­nen, der du am meis­ten ver­traust.

Vor­sor­ge­maß­nah­men

Bis zu einem gewis­sen Betrag soll­ten auch Vor­sor­ge­maß­nah­men über­nom­men wer­den. Maß­nah­men wie Zahn­pro­phy­la­xe, Wurm­ku­ren oder Imp­fun­gen soll­ten regel­mä­ßig durch­ge­führt wer­den. Es gibt zwar kaum Tari­fe, in denen sämt­li­che Kos­ten über­nom­men wer­den, aber mit 50 bis 70 Euro pro Jahr soll­te sich die Ver­si­che­rung schon an den Vor­sor­ge­kos­ten betei­li­gen.

Kran­ken­haus für Hund und Hal­ter

Eine gute Hun­de­kran­ken­ver­si­che­rung soll­te die ambu­lan­te und sta­tio­nä­re Behand­lung dei­nes Hun­des idea­ler­wei­se in vol­lem Umfang über­neh­men. Eini­ge Ope­ra­tio­nen machen einen mehr­tä­gi­gen Kli­nik­auf­ent­halt not­wen­dig, was schnell ins Geld gehen kann. Ein guter Tarif leis­tet pro Jahr min­des­tens meh­re­re tau­send Euro.

Auch Behand­lun­gen im Aus­land soll­ten abge­si­chert sein. Wenn sich dein Hund im Urlaub ver­letzt, soll­te er genau­so behan­delt wer­den, wie er es in Deutsch­land wür­de. In den meis­ten Fäl­len wer­den die Kos­ten über­nom­men, wenn der Aus­lands­auf­ent­halt nicht län­ger als zwei oder vier Mona­te dau­ert.

An einen bestimm­ten Fall den­ken lei­der nur weni­ge Hun­de­hal­ter. Nicht nur dein Hund kann ins Kran­ken­haus müs­sen, son­dern auch du selbst. Wenn du kei­ne Ange­hö­ri­gen oder Freun­de hast, die sich um dei­nen Hund küm­mern kön­nen, muss er irgend­wo anders unter­kom­men. Im Kran­ken­haus kann er schließ­lich nicht blei­ben. Eine gute Ver­si­che­rung über­nimmt zumin­dest für einen bestimm­ten Zeit­raum einen Teil von Unter­brin­gungs­kos­ten.

Ope­ra­tio­nen

Eine Ope­ra­ti­on kann schnell meh­re­re tau­send Euro kos­ten. Du soll­test daher dar­auf ach­ten, dass Ope­ra­ti­ons­kos­ten in vol­ler Höhe über­nom­men wer­den. Selbst wenn ein­zel­ne Ope­ra­tio­nen nur meh­re­re hun­dert Euro kos­ten soll­ten kom­men leicht gro­ße Sum­men zustan­de, soll­ten ein­mal meh­re­re Ops im Jahr not­wen­dig sein. In guten Tari­fen ist auch eine Phy­sio­the­ra­pie infol­ge einer Ope­ra­ti­on ver­si­chert.

Kas­tra­ti­on

Die Kos­ten einer Kas­tra­ti­on wer­den von den Ver­si­che­run­gen eher sel­ten in vol­lem Umfang über­nom­men. Über­nom­men wer­den die Kos­ten aber in der Regel, wenn die Kas­tra­ti­on medi­zi­nisch not­wen­dig sein soll­te. Eini­ge Ver­si­che­rer zah­len bei einer nicht not­wen­di­gen Kas­tra­ti­on aber wenigs­tens eine Pau­scha­le und betei­li­gen sich somit an den Kos­ten.

Neu­er Hund bei Todes­ope­ra­ti­on

Die­ser Punkt klingt in dei­nen Ohren viel­leicht etwas zynisch. Die Anschaf­fung eines Hun­des ist rela­tiv teu­er. Es gibt Ver­si­che­rer, die dir die Anschaf­fungs­kos­ten zurück­er­stat­ten, soll­te dein gelieb­ter Schatz wäh­rend einer Ope­ra­ti­on verster­ben. Davon kannst du dir dann einen neu­en Hund kau­fen.

Wie fin­de ich eine gute Hun­de­kran­ken­ver­si­che­rung?

© Alex­an­dra Dusin Foto­gra­fi­en

Gute Hun­de­kran­ken­ver­si­che­rung für dei­nen vier­bei­ni­gen Freund fin­dest du u.a. mit einem kos­ten­lo­sen Ver­gleichs­rech­ner im Inter­net. Du gibst ein­fach die benö­tig­ten Daten, bei­spiels­wei­se Alter und Ras­se dei­nes Hun­des, ein und erhältst eine Über­sicht aller rele­van­ter Tari­fe. Mit nur einem Klick kannst du dir die Tarif­de­tails anzei­gen las­sen.

Übli­cher­wei­se hast du die Mög­lich­keit, meh­re­re Tari­fe aus­zu­wäh­len und dir die Details neben­ein­an­der anzei­gen zu las­sen. Auf die­se Wei­se kannst du die unter­schied­li­chen Ange­bo­te ganz ein­fach ver­glei­chen. Dei­nen Wunsch­tarif kannst du dann ohne Extra­kos­ten gleich online bean­tra­gen.

Hun­de­kran­ken­ver­si­che­run­gen bei com­fort­plan ver­glei­chen
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewer­tun­gen, Durch­schnitt: 5,00 von 5 Bewer­tun­gen)

Ver­wand­te Arti­kel: