Kre­dit von Pri­vat: aux­mo­ney & Co.

.

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

.
/ / Kre­dit von Pri­vat: aux­mo­ney & Co.

Auf Platt­for­men wie aux­mo­ney hast du die Mög­lich­keit, einen Kre­dit von Pri­vat­per­so­nen auf­zu­neh­men. Du leihst dir das benö­tig­te Geld von einem oder meh­re­ren pri­va­ten und insti­tu­tio­nel­len Anle­gern und zahlst es wie jeden ande­ren Kre­dit auch inklu­si­ve Zin­sen in Raten zurück. So bekommst du dei­nen indi­vi­du­el­len Pri­vat­kre­dit, auch wenn viel­leicht man­che Ban­ken dei­nen Kre­dit­an­trag bis­her abge­lehnt haben. Für Anle­ger sind pri­va­te Kre­dit­bör­sen wie aux­mo­ney eben­falls inter­es­sant.

Wie sicher sind Platt­for­men wie aux­mo­ney für Kre­dit­neh­mer und Anle­ger?

Auf Platt­for­men wie aux­mo­ney suchen in den meis­ten Fäl­len Per­so­nen nach einem Kre­dit, den ihre Bank ihnen nicht ein­räumt. Das kann vie­le Grün­de haben. Mög­li­cher­wei­se möch­te die Bank kei­nen Kre­dit über 4.000 Euro ver­ge­ben, weil der Kre­dit­neh­mer sich davon eine Heim­ki­no­an­la­ge kau­fen möch­te. Oder ein nega­ti­ver Schufa-Ein­trag ver­hin­dert den Kre­dit. Hier wäre der Grund inter­es­sant, denn es kann auch ein­fach auf­grund einer Alt­last sein. Es gibt durch­aus Men­schen mit eige­nem Haus und einer abbe­zahl­ten Luxus­li­mou­si­ne, die zwar jeden Kre­dit bekom­men, aber auf­grund der Schufa kei­nen Han­dy­ver­trag abschlie­ßen kön­nen.

Gene­rell dür­fen Kre­di­te in Deutsch­land nur von Per­so­nen und Ein­rich­tun­gen mit behörd­li­cher Erlaub­nis ver­ge­ben wer­den. Kre­dit­platt­for­men arbei­ten daher übli­cher­wei­se mit Ban­ken zusam­men. Die­se über­neh­men dann auch die Abwick­lung des Kre­dits. Kre­dit­neh­mer bekom­men bei­spiels­wei­se bei aux­mo­ney ihr Geld von der SWK Bank über­wie­sen. Die­se Bank küm­mert sich spä­ter auch um die Rück­zah­lun­gen samt Zin­sen. Es wird ein nor­ma­ler Kre­dit­ver­trag abge­schlos­sen. Für Kre­dit­neh­mer ist das ein guter Schutz, denn nie­mand der Geld­ge­ber kann sei­nen Anteil sofort zurück­for­dern. Für Anle­ger ist das eben­falls eine Sicher­heit, denn sie müs­sen nichts wei­ter zu tun, als auf die Rück­zah­lung durch die Bank zu war­ten.

Um über aux­mo­ney einen Kre­dit auf­neh­men zu kön­nen, müs­sen eine deut­sche Bank­ver­bin­dung sowie Mel­de­adres­se vor­lie­gen.

Trotz­dem bleibt natür­lich immer ein Risi­ko, denn woher wis­sen die Anle­ger, dass sie ihr Geld auch wirk­lich zurück­be­kom­men? Die­ses Risi­ko lässt sich nicht ver­mei­den. Um die Chan­cen abwä­gen zu kön­nen, hat aux­mo­ney einen eige­nen Score ein­ge­führt. Die­ser berück­sich­tigt die Boni­tät und das Kre­dit­ver­hal­ten des Kre­dit­neh­mers. Wenn jemand bei­spiels­wei­se bereits fünf Kre­di­te auf­ge­nom­men und mit Zin­sen zurück­ge­zahlt hat ist die Wahr­schein­lich­keit groß, dass es auch beim sechs­ten Kre­dit so lau­fen wird. Zudem kann der Kre­dit­neh­mer sein zu finan­zie­ren­des Pro­jekt aus­führ­lich vor­stel­len, sodass der Anle­ger sich ein gutes Bild davon machen kann, ob sich die Inves­ti­ti­on loh­nen könn­te.

Was kos­ten pri­va­te Kre­dit­platt­for­men?

Die Nut­zung der Platt­for­men ist im Regel­fall kos­ten­los. Du kannst also ohne Kos­ten nach Kre­di­ten oder güns­ti­gen Anla­ge­mög­lich­kei­ten suchen. Gebüh­ren wer­den erst fäl­lig, wenn ein Kre­dit erfolg­reich zustan­de gekom­men ist. In die­sem Fall wird ent­we­der eine fixe Ver­mitt­lungs­ge­bühr oder ein gewis­ser Pro­zent­satz der Kre­dit­sum­me fäl­lig. Die Höhe der Zin­sen wird indi­vi­du­ell pro Pro­jekt anhand diver­ser Fak­to­ren fest­ge­legt.

Wie neh­me ich einen Pri­vat­kre­dit bei aux­mo­ney auf?

Wenn du dich ange­mel­det hast, kannst du dein Kre­dit­pro­jekt vor­stel­len. Du soll­test dein Pro­jekt natür­lich so inter­es­sant wie mög­lich prä­sen­tie­ren, um die Chan­ce zu erhö­hen, dass sich genü­gend Leu­te an dem Kre­dit betei­li­gen. Dei­ne Chan­cen kannst du mit Anga­ben zu dei­ner Boni­tät zusätz­lich erhö­hen.

Du hast 20 Tage Zeit, um genü­gend Kre­dit­ge­ber zu fin­den. Sobald die Sum­me ein­ge­sam­melt ist bekommst du das Geld über­wie­sen und der ver­ein­bar­te Rück­zah­lungs­zeit­raum beginnt.

Wie lei­he ich jeman­dem Geld bzw. lege es bei aux­mo­ney an?

Als Anle­ger bei aux­mo­ney siehst du alle von Kre­dit­neh­mern ein­ge­tra­ge­nen Pro­jek­te. Du kannst dir ein Bild davon machen und ent­schei­den, ob du dich an dem Kre­dit betei­ligst. Die Min­dest­sum­me beträgt bei aux­mo­ney 25 Euro pro Pro­jekt. Du gibst an, mit wel­chem Betrag du dich an dem Kre­dit betei­li­gen willst und bekommst eine Nach­richt, sobald die Gesamt­kre­dit­sum­me erreicht wor­den ist. Der Kre­dit ist damit ver­ge­ben, du zahlst das Geld und war­test auf die Rück­zah­lun­gen inklu­si­ve der Zin­sen.

Kre­dit von Pri­vat ohne Schufa?

Aux­mo­ney prüft dei­ne Boni­tät. Trotz­dem ist es dort mög­lich, auch mit nega­ti­ven Schufa-Ein­trä­gen einen Kre­dit zu bekom­men. Die Gren­zen sind nied­rig gesetzt. Kei­nen Kre­dit bekommst du nur bei har­ten Nega­tiv­merk­ma­len. Har­te Nega­tiv­merk­ma­le sind bei­spiels­wei­se Haft­be­feh­le oder der Gang in die Pri­vat­in­sol­venz. Ansons­ten wird dir der Kre­dit nur ver­sagt, wenn sich ein­fach nicht genü­gend Leu­te für dein Pro­jekt inter­es­sie­ren und somit nicht genü­gend Geld zusam­men­kommt.
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewer­tun­gen, Durch­schnitt: 4,67 von 5 Bewer­tun­gen)

Ver­wand­te Arti­kel: