Tages­geld­kon­to

.

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

/ / / Tages­geld­kon­to

tagesgeld geldscheine zinsenEin Tages­geld­kon­to ist die ein­fachs­te Form der Geld­an­la­ge. Die Zin­sen sind deut­lich höher als bei einem Giro­kon­to und im Gegen­satz zu ande­ren Anla­ge­for­men kommst du jeder­zeit an dein Geld her­an. Ein wei­te­rer Vor­teil ist, dass das Tages­geld­kon­to nicht als Zah­lungs­kon­to geeig­net ist, wes­we­gen es die Wahr­schein­lich­keit von unnö­ti­gen Impuls­käu­fen ver­rin­gert. Um das Geld aus­zu­ge­ben, musst du es zuerst auf dein nor­ma­les Giro­kon­to über­wei­sen.

Brau­che ich ein Tages­geld­kon­to?

Wenn du Geld anspa­ren möch­test, ja, dann brauchst du ein Tages­geld­kon­to. Das Tages­geld­kon­to eig­net sich ide­al als finan­zi­el­les Pols­ter für finan­zi­el­le Not­fäl­le oder zum Spa­ren auf grö­ße­re Inves­ti­tio­nen. Das Geld auf dei­nem Tages­geld­kon­to ist sicher, du brauchst dir also kei­ne Gedan­ken über Akti­en­kur­se oder ähn­li­ches machen, wie es bei ande­ren Anla­ge­for­men z.B. dem Wert­pa­pier­de­pot der Fall ist. Auch die tages­ak­tu­el­le Ver­füg­bar­keit spricht für das Tages­geld­kon­to.

In unse­rem Arti­kel über auto­ma­ti­sier­tes Spa­ren und Geld anle­gen spielt das Tages­geld­kon­to eine zen­tra­le Rol­le und wird auch von uns selbst genutzt, um jeden Monat mit einer gesun­den Spar­quo­te Geld zurück zu legen. Für uns per­sön­lich ist es ein Must-Have neben dem Giro­kon­to.

Was ist bei einem Tages­geld­kon­to zu beach­ten?

Um ein Tages­geld­kon­to zu eröff­nen, benö­tigst du ein Giro­kon­to. Dies muss nicht bei der glei­chen Bank oder Spar­kas­se sein. Wenn eine Bank dir bes­se­re Kon­di­tio­nen bie­tet als dei­ne Haus­bank, kannst du dein Tages­geld­kon­to auch pro­blem­los dort ein­rich­ten.

Zin­sen

Die Zin­sen sind natür­lich der sprin­gen­de Punkt bei einem Tages­geld­kon­to, denn schließ­lich möch­test du ja so vie­le Zin­sen bekom­men wie mög­lich. Der­zeit gibt es Tages­geld­kon­ten mit Zin­sen von bis zu einem Pro­zent. Das mag nicht nach viel klin­gen, im Ver­gleich zum Giro­kon­to, wor­auf es mitt­ler­wei­le über­wie­gend gar kei­ne Zin­sen mehr gibt, ist der Zins­satz aller­dings durch­aus beacht­lich, zumal es qua­si kein Ver­lust­ri­si­ko gibt. Hebt die euro­päi­sche Zen­tral­bank mal wie­der den Leit­zins an, sind mit etwas zeit­li­cher Ver­zö­ge­rung auch wie­der höhe­re Zin­sen bei Tages­geld­kon­ten mög­lich, mehr dazu fin­dest du etwas aus­führ­li­cher hier.

Sicher­heit

Das Ver­lust­ri­si­ko ist bei Tages­geld­kon­ten ver­schwin­dend gering. Pro­ble­ma­tisch kann es erst wer­den, wenn das Kre­dit­in­sti­tut plei­te ist und sehr viel Geld auf dem Tages­geld­kon­to liegt. Kun­den von Ban­ken mit Sitz in der EU wer­den von der Euro­päi­schen Ein­la­gen­si­che­rung geschützt. Im Fal­le einer Insol­venz der Bank sind dei­ne Ein­la­gen von bis zu 100.000 Euro geschützt. Die­se Ein­la­gen­si­che­rung gilt pro Kun­de und Bank.

Ein wei­te­rer Vor­teil bezüg­lich der Sicher­heit ist, dass Tages­geld­kon­ten kei­nen Ein­fluss auf dei­nen Schufa-Score haben. Im Gegen­satz zum Bei­spiel zu Kre­dit­an­trä­gen kannst du belie­big vie­le Tages­geld­kon­ten eröff­nen und wie­der kün­di­gen, ohne dass dein Score in Mit­lei­den­schaft gezo­gen wird.

Zins­ga­ran­tie

Gute Gewin­ne machen kannst du, wenn du die Zins­ga­ran­tie geschickt aus­nutzt. Die Zin­sen ori­en­tie­ren sich am Finanz­markt und kön­nen dyna­misch ange­passt wer­den, sowohl nach oben, als auch nach unten. Mit einer Zins­ga­ran­tie ist dein Zins­satz für einen bestimm­ten Zeit­raum fest­ge­legt. Die Zins­ga­ran­tie ist ein häu­fig genutz­tes Mit­tel zur Kun­den­ak­qui­se. Gelockt wer­den die Kun­den mit einem garan­tier­ten Zins­satz, wel­cher höher ist als der der Bestands­kun­den.

Du hast aber die Mög­lich­keit, dein Tages­geld­kon­to jeder­zeit zu schlie­ßen. So kannst du den garan­tier­ten Zins­satz mit­neh­men und mit dei­nem Geld zu einer ande­ren Bank „umzie­hen“, wenn dir der Zins­satz nach Ablauf der Garan­tie zu nied­rig ist und so dei­ne Zins­ein­nah­men etwas opti­mie­ren. Ob und wie lan­ge sich so ein Wech­sel­spiel lohnt musst du aber am Ende selbst ent­schei­den bzw. tes­ten. Wir schau­en meist selbst 1–2 im Jahr, ob es ande­re Alter­na­ti­ven gibt und wech­seln eher sel­ten, da sich der Auf­wand oft nicht lohnt.

Zins­aus­schüt­tung

Du soll­test dar­auf ach­ten, dass die Zin­sen so oft wie mög­lich aus­ge­schüt­tet wer­den. Eine monat­li­che Aus­schüt­tung ist in Sum­me zum Bei­spiel deut­lich lukra­ti­ver als eine jähr­li­che. Der Grund ist der Effekt des Zin­ses­zin­ses, denn du bekommst ja im zwei­ten Monat die Zin­sen aus dem ers­ten Monat eben­falls ver­zinst.

Wie fin­de ich ein gutes Tages­geld­kon­to?

Dein idea­les Tages­geld­kon­to fin­dest du mit einem kos­ten­lo­sen Tages­geld­kon­to-Ver­gleich im Inter­net. Per­sön­li­che Anga­ben brauchst du in der Regel nicht ein­zu­ge­ben, von Bedeu­tung sind ledig­lich die gewünsch­te Anla­ge­sum­me und der Anla­ge­zeit­raum. Mit die­sen Infor­ma­tio­nen kann der Rech­ner dir alle rele­van­ten Kon­ten anzei­gen. Wenn du es ein­fach als Spar­kon­to nut­zen möch­test, kannst du auf die­se Anga­ben auch ver­zich­ten.

Anschlie­ßend wird dir eine Lis­te mit den wich­tigs­ten Infor­ma­tio­nen aller infra­ge kom­men­den Ange­bo­te ange­zeigt. Du kannst die Lis­te mit weni­gen Klicks nach dei­nen Wün­schen fil­tern, sodass du nur Tages­geld­kon­ten ange­zeigt wer­den, die dei­ne Grund­be­din­gun­gen erfül­len. Mit einem Klick kannst du dir auch detail­lier­te Infor­ma­tio­nen zu den ein­zel­nen Kon­ten anzei­gen las­sen.

Übli­cher­wei­se bie­ten sol­che Ver­gleichs­rech­ner von Check24 und Co auch die Mög­lich­keit, bis zu drei Ange­bo­te mit­ein­an­der zu ver­glei­chen. Die Details der aus­ge­wähl­ten Kon­ten wer­den dann über­sicht­lich neben­ein­an­der ange­zeigt, sodass du auf einen Blick sehen kannst, in wel­chen Punk­ten sich die Kon­ten unter­schei­den. Wenn du dich für ein Tages­geld­kon­to ent­schie­den hast, kannst du es im Nor­mal­fall ohne Zusatz­kos­ten direkt online eröff­nen bzw. bean­tra­gen.
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewer­tun­gen, Durch­schnitt: 5,00 von 5 Bewer­tun­gen)

Tages­geld ver­glei­chen

Ver­wand­te Arti­kel: